03. Juli ’12 Pacific City, Oregon (13. Tag)

Gestern hatten wir noch einen sehr aufregenden Abend. Colin ist hingefallen und hat sich das Kinn aufgeschlagen. Nichts lebensbedrohliches, aber eine ziemlich tiefe Wunde, die lt. Aussage unseres Servas-Hosts (sie ist Ärztin) behandlungswürdig sei. Colin hat geweint, aber zum Glück war es eher der Schreck und keine starken Schmerzen. Wir sind zum Krankenhaus in Salem gefahren… Emergency! Aufnahme -> Warteraum -> Voruntersuchung mit der Schwester -> Station, Nurse Carrie ist nun für uns zuständig -> Ärztin: “Wir müssen nähen, kleben geht nicht.” Colin weint und die Ärztin ist wieder weg. Es folgt eine lokale Betäubung und wir können Colin zum Glück beruhigen, die Ärztin kommt wieder, es soll doch nicht genäht werden, die Wunde wird nun mit Steri-Stripes versorgt und Colin ist glücklich, dass ihm niemand mit Nadel und Faden im Gesicht rumgefummelt hat. Seine Eltern sind auch beruhigt, da die Wunde vernünftig sterilisiert wurde und zumindest ein Arzt raufgeschaut hat. Weiterer Ablauf: Steri-Stripes rauf auf’s Kinn plus Pflaster (Schwester Carrie) –  danach Ibuprofen rein ins Kind – und Eis am Stiel hinterher – es ist inzwischen 0:30 Uhr.

2012-07-02 (4)
Emergency
2012-07-02 (5)
Ibuprofen…alles wird gut
2012-07-02 (3)
Mit Nurse Carrie

Nach einer recht kurzen Nacht und einem Frühstück bei Sally folgte noch ein Fotoshooting (Baumhaus, Alpacas…), bevor wir uns weiter Richtung Süden machten.

 

2012-07-03-McMinville (2)
McMinnville, Town Hall
2012-07-03-McMinville (3)
McMinnville, Fire Department
2012-07-03-McMinville (5)
“Low Heaven Farm” Baumhaus
2012-07-03-McMinville (4)
Weber-family
2012-07-03-McMinville (6)
Alpacas, named: Salt and Pepper
2012-07-03-McMinville (1)
Kontaktaufnahme

Nach dem Abschied fuhren wir direkt zum Pacific.

2012-07-03-PacificCity (3)
On the road again…
2012-07-03-PacificCity (2)
Mit aller notwendigen Technik für einen sicheren und geplanten Trip ausgestattet… 😉
2012-07-03-PacificCity (4)
Beach von Pacific City, OR
2012-07-03-PacificCity (8)
Kinderparadies

Wir folgten einen Tipp unserer Servas-Hosts, nur deshalb haben wir hier Station gemacht, da dieser Ort gar nicht in meinem Reiseführer Beachtung fand: Pacific City, OR Strand, Felsen einfach super-schöne Küstenlandschaft erwartete uns dort…

2012-07-03_PacificCity.Jeep
🙂
2012-07-03-PacificCity (5)
Eins der seltenen Susi-pix
2012-07-03-PacificCity (7)
…mit unserem Jeep Patriot blieben wir sofort im Sand stecken…
2012-07-03-PacificCity (6)
Deflating the tires… 🙂

Jetzt fährt man schon mal Jeep und dann so eine Enttäuschung. Ein netter Anwohner sagte nur: “Deflate your tires!”, und es funktionierte. Zwar mußten wir die Reifen an der nächsten Tankstelle wieder aufpusten, und das kostete hier Geld(!), anscheinend passiert es hier regelmäßig irgendwelchen Touris, so dass jemand dies als Geschäftsmodell entwickelt hat, für das Aufpusten eine gewisse Menge an Quarters zu verlangen…aber das war es Wert!

2012-07-03-PacificCity (10)
Da mussten wir hoch, es lohnt sich!
2012-07-03-PacificCity (11)
Ausblick
2012-07-03-PacificCity (13)
Kinder kommen auch an 😉
2012-07-03-PacificCity (14)
Ausblick
2012-07-03-PacificCity (15)
nochmal Beach
2012-07-03-PacificCity (1)
Vollmond

Ein sehr schöner Tag geht zu Ende…Ankunft in Eugene, Oregon.


By suwe

Seit 2012 gibt es dieses Blog, erst als Reiseblog, nun sind andere Themen dazugekommen. Alles, was ich hier publiziere entspricht einzig und allein meiner Meinung. Kommentare sind erwünscht. Diese erscheinen zeitverzögert, da sie durch den Admin (myself) genehmigt werden müssen. Gefiltert wird nur Spam! [suwe]

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *