15. Januar ’17 Unterwegs an der Ostküste von Big Island

Kehena Black Sand Beach

Unseren letzten verbleibenden Tag haben wir gestern so verbracht, dass wir an der Küste entlang gefahren sind. Davor haben wir auf dem Sonntags stattfindenden Farmer’s Market Station gemacht. Hier gibt es neben einen Haufen Schnick-Schnack aber auch Obst und Gemüse und es ist schon ein Erlebnis, Bananen zu essen, die Bananengeschmack  haben.

Vom Farmer’s Market aus sind wir weiter und haben in Kehena Beach einen Zwischenstopp eingelegt. Kehena Beach, schwarzer Sand und sie ist dafür bekannt, dass sich am Sonntag hier die Alt-Hippies treffen und canabisrauchend musizieren. Man erreicht den Strand nur durch einen inoffiziellen Trampelpfand (steil bergab) und hier sahen wir auch, dass es sich um einen Nacktbadestarnd handelte 😉 Das ist ja kein Problem, zumal einige bekleidete Personen herumsaßen, das Problem, war eher, was wir zu sehen bekamen. Hipies werden auch älter und die Körper nicht wirklich schöner… Oh man, da haben sich ein paar Bilder eingebrannt! Einige hatten ihre Klampfen dabei, einer, etwas abseits führte merkwürdige Tänze auf, einfach so für sich…

Interessant. Wir blieben etwas, beobachteten, das war auch für Niemanden ein Problem und stiegen dann wieder hinauf zu unserem Auto. Mit tollen Ausblicken, Ausblicken, die wieder Neid erregen können.

Seit diesem direkten Kontakt mit der Thematik Alt-Hippie, achteten wir vermehrt darauf…und wirklich, es gab sie überall. Zu erkennen an einer wirklich merkwürdig zusammengestellten Kleidung (da kam uns prompt ein Mitsechsziger entgegen, mit neon-orangefarbenden Kniestrümpfen, schwarzem Rock und obenrum irgendwie schottisch, dazu der Joint). Oder es wird ein Musikinstrument, vorzugsweise Saiteninstrument mitgeschleppt. Etwas schräg die Ecke, aber doch liebenswürdig (ich muss hier ja nicht leben, denn da würden sehr unterschiedliche Lebensauffassungen aufeinandertreffen).

Ich poste hier noch ein paar Bilder, die ich unterwegs gemacht habe:

Morgen geht es in aller Frühe nach Kona, dort heben wir Richtung Honolulu ab. Ich werde, wenn ich die Möglichkeit habe auch darüber schreiben.


By suwe

Seit 2012 gibt es dieses Blog, erst als Reiseblog, nun sind andere Themen dazugekommen. Alles, was ich hier publiziere entspricht einzig und allein meiner Meinung. Kommentare sind erwünscht. Diese erscheinen zeitverzögert, da sie durch den Admin (myself) genehmigt werden müssen. Gefiltert wird nur Spam! [suwe]

Leave a comment

Your email address will not be published. Required fields are marked *