San Pedro -> Guatemala City (Tag 21)

Published

Unsere Fahrt von San Pedro verlief, nachdem wir mit Schwierigkeiten einen autogeeigneten Weg aus San Pedro heraus gefunden hatten relativ ereignislos. Keine Achsbrüche, keine Reifenpannen, alles blieb uns erspart. Zum Thema “sollte man sich einen Mietwagen gönnen oder komplett auf Busse setzen” schreibe ich auch noch einen Beitrag, der hier verlinkt wird [LINK].

Zum Thema, wie finde ich aus San Pedro, mit dem Auto wieder heraus, möchte ich nur kurz bemerken, dass in allen von uns getesteten digitalen Navigations-Apps Grundsätzlich alle Straßen als autotauglich ausgewiesen sind. Du gibst das Ziel ein, bekommst deine Route, fährst los und stehst innerhalb kürzester Zeit vor einer Straße, die nur TucTuc geeignet ist. Es gibt auch keine Schilder, nach dem Motto “Durchfahrt für Autos gesperrt”. Neun, man steht vor dieser Straße, hinter einem hupen die TucTucs, die passen ja hier durch und du, also MiWe in unserem Fall sucht gerade eine Möglichkeit kratzer- und dellenfrei wenden zu können. Da heißt es nur: Nerven bewahren.

Hierzu haben wir ein Video gemacht, welches sobald es bearbeitet ist hier verlinkt [LINK] wird.

Wir fanden unseren Weg und sogar noch eine Möglichkeit 2 Gallonen Sprit aufzugießen und wenn ich aufgießen schreibe, dann meine ich das auch, denn es wurde mittels Trichter aus einem Kanister in den Tank gefüllt.

“Verkauf von Kraftstoff”
Der Tankwart.
…und los!

Mit ausreichend Sprit ausgestattet machten wir uns auf den Weg. Wir folgten einem Überlandbus und das war gut so, denn der wusste genau, wie man die Kurven zu nehmen hat, hupte vor jeder Kurve, damit entgegenkommende Fahrzeuge Bescheid wussten. In seinem Windschatten fühlten wir uns ziemlich sicher. Die Straße war eng und wir hatten innerhalb ziemlich kurzer Zeit einen Höhenunterschied vom 1000 Meter zu überbrücken. Auch kommt noch ein Video [LINK].

JAAUUUU!!!

Nach vielleicht einer halben Stunde, passierten wir den Parque Ecologica Regional in Santa Clara La Laguna. Wir mussten einen Stopp einlegen, denn wir fanden den ultimativen Aussichtspunkt:

Direkt am Parkeingang.

Wir erreichten Guatemala City, wie schon erwähnt recht unproblematisch. Hierzu schreibe ich einen separaten Beitrag.

By SuWe

Seit 2012 gibt es dieses Blog, erst als Reiseblog, nun sind andere Themen dazugekommen. Alles, was ich hier publiziere entspricht einzig und allein meiner Meinung. Kommentare sind erwünscht. Diese erscheinen zeitverzögert, da sie durch den Admin (myself) genehmigt werden müssen. Gefiltert wird nur Spam! [suwe]

Leave a comment

Your email address will not be published.